Dank des grossartigen Einsatzes der Organisatoren von Erenya liess sich im vergangenen Jahr eine Schweizer Meisterschaft in Counter-Strike: Global Offensive, die “2014 Swiss Nationals” ins Leben gerufen. Im Dezember 2014 konnte das Team von Red Instinct unter dem tosenden Beifall der Zuschauer an der Erenya LAN #9 diese für sich entscheiden.

Nachdem die Swiss Nationals letztes Jahr noch etwas “kurzfristiger” Natur waren, arbeiten die Leute von Erenya nun mit Hochdruck daran, dass 2015 ein weiteres Mal um den Titel gekämpft werden kann. Zuletzt noch als ein einziges Turnier an der Erenya-LAN #9 ausgetragen, ist die Meisterschaft dieses Jahr eine Zusammenarbeit mit LAN-Party Organisatoren der ganzen Schweiz. An den Turnieren dieser Partner können sich Teams für das Finale der Meisterschaft qualifizieren. Die Endrunde findet im Dezember an der anlässlich ihres 20-jährigen bestehens grössten Netgame Convention aller Zeiten!

Die ersten Qualifikationspartner können bereits bekannt geben werden!

An der Butterlan #11 – the magic one (9. – 12. April 2015, Lüterkofen SO) findet ein Counter-Strike: Global Offensive Turnier statt, welches zugleich als Qualifier für die Endrunde 2015 zählt. Der Gewinner und der Zweitplatzierte des Turniers an der Butterlan qualifizieren sich für die Teilnahme an der Endrunde der 2015 Swiss Nationals im Winter.

**Des weitere können sich auch jeweils die Sieger-Teams der CS:GO Turniere an der PolyLAN 25 (3. – 5 April 2015, Lausanne VD) und der Wesports 10 (17. – 19. April, Bussigny VD) für die Endrunde im Winter an der Netgame Convention qualifizieren.

Weitere Qualifikationsturniere werden so bald als möglich angesagt, damit alle die Möglichkeit haben, sich zu qualifizieren

Grundregeln:

Es gibt 8 Slots für die Endrunde im Herbst
Der Mappool orientiert sich am offiziellen ESL Mappool
Hat sich ein Team qualifiziert, darf sich das Line-Up höchstens auf zwei Positionen ändern (d.h. am Finale müssen mindestens drei Spieler im Line-Up aufscheinen, welche auch bereits an der Qualifikation beteiligt waren. Andernfalls verliert das Team seinen Platz am Finale und der nächstplatzierte der entsprechenden Qualifikation wird nachnominiert.
Mindestens drei Spieler des Line-Up müssen einen Wohnsitz in der Schweiz haben (d.h. müssen in der Schweiz gemeldet sein, über nicht zwingend über die Schweizer Staatsbürgerschaft verfügen).
*Das Team Red Instinct ist als amtierender Meister automatisch für das Finale an der Netgame gesetzt. Die Line-Up Regel (drei von fünf Spielern müssen dem Meisterteam entsprechen) gilt aber auch für Red Instinct.
Ein vollständiges Regelwerk folgt bald. Wir freuen uns, dass die Erenya dieses Jahr erneut die Swiss Nationals organisiert und sind gespannt auf deren Zusammenarbeit mit den Organisatoren anderer LAN-Parties!