Der Präsident der International e-Sports Federation und der Korea e-Sports Association ist zurückgetreten. Der IeSF Generalsekretär übernimmt sogleich die Tagesgeschäfte und ladet die Verbände der Mitgliedsnationen zur ausserordentlichen Generalversammlung.

Mr. Hyung-Hee Lee ist aus persönlichen Gründen als Präsident der International e-Sports Federation (kurz: IeSF; www.ie-sf.org/) als auch der Korea e-Sports Association (kurz: KeSPA; http://www.e-sports.or.kr/), zurückgetreten. IeSF Generalsekretär, Mr. Won Suk Oh, hat sogleich die Tagesgeschäfte übernommen und als amtierender Präsident, die Verbände der Mitgliedsnationen des IeSF zu einer ausserordentlichen Generalversammlung geladen.

Die ausserordentliche Generalversammlung findet am Montag, dem 18. März im Hauptsitz des internationalen Verbandes in Seoul, Süd Korea, statt und wird den neuen Präsidenten des Weltverbandes wählen. Der Kandidate welcher vom IeSF selber empfohlen wird, ist der soeben neu gewählte Präsident der KeSPA, Mr. Byung-Hun Jun. Es steht den Mitgliedern frei, weitere Kandidaten für das Amt des Verbandspräsidenten vorzuschlagen.

Der SESF wird es so kurzfristig, und Angesicht der aktuellen, administrativen Umstellung innerhalb des nationalen Verbandes, nicht möglich sein, einen Vertreter an die ausserordentliche Generalversammlung der IeSF nach Süd Korea zu entsenden. Die Swiss E-Sports Federation ist jedoch zuversichtlich, dass der von der IeSF vorgeschlagenen Kandidat, die besten Voraussetzungen für den Posten des IeSF Präsidenten mitbringt.