Eine grossartige Entwicklung für den Schweizer e-Sport.

Liebe Mitglieder des SeSF,

es ist viel los während dem Aufbau unserer Infrastruktur, doch in mitten aller Arbeit haben wir super Neuigkeiten für euch alle bezüglich der Zusammenarbeit zwischen dem SeSF und der International e-Sports Federation (IeSF).

Vinzenz Kögler, Präsident des Schweizerischen e-Sports Verbandes ist dem Vorstand der International e-Sports Federation beigetreten. Eddy Lim, der Präsident des Indonesischen e-Sport Verbandes und Gastgeber der diesjährigen IeSF World Championship in Jakarta, gab seinen Rücktritt bekannt. Daraufhin ernannte der momentane Vorstand per Kooptation Vinzenz Kögler als Nachfolger. Dies ist eine grosse Ehre, nicht nur für Kögler, sonder auch für den SeSF als Ganzes. Denn diese Entscheidung zeigt die Wertschätzung unserer Arbeit und unseres Beitrags zum IeSF seit seiner Gründung 2008.

Möglichkeiten und Konsequenzen

Für den SeSF bedeutet dies, dass man die Kapazitäten unseres Präsidenten  mit dem IeSF wird teilen und dass die anderen Vorstandsmitglieder diese Diskrepanz werden ausgleichen müssen. Zeitgleich ermöglicht es Meinungen, Ideen und Probleme des Schweizer e-Sports (nicht nur die des Verbandes, sondern die aller Spieler, Teams und Organisatoren) direkt in den Vorstand des IeSF zu tragen. Dies verhilft uns in der Schweizer Szene zu mehr Anerkennung im schafft hevorragende Voraussetzungen für Networking im internationalen Rahmen. In der regionalen Wahrnehmung zeigt dieser Schritt, dass die Schweiz auf dem internationalen e-Sports Parkett nicht unbedingt nur eine Nebenrolle spielen muss.

Zu guter Letzt spart der SeSF so auch Kosten bei Reise und Unterkunft an Events des IeSF. Denn der IeSF übernimmt die Spesen seiner Vorstände. So benötigt der SeSF in Zukunft weniger Ressourcen, bzw. kann mit den selben Mittel potentiell mehr Repräsentanten an IeSF Veranstaltungen entsenden.

Sollten Fragen zu diesem Thema bestehen, dann sendet sie uns via Email an: board@sesf.ch

Share This