Welcome !

Das Institut für Sportwissenschaften der UNIVERSITÄT BERN sucht Probanden

Liebe e-Sportler*innen

Im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Universität Bern untersuchen wir die physischen und psychischen Belastungen, welche im Game League of Legends auf die Spielerinnen einwirken. Gleichzeitig wird der Gesundheitszustand der Teilnehmerinnen untersucht.

Mit der Teilnahme an der Studie kannst Du einen Beitrag zur Debatte liefern, inwiefern e- Sports als Sportart anerkannt werden sollte und gleichzeitig leistet die Studie einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesundheitsförderung im e-Sport.

Teilnahmebedingungen

An der Studie können kompetitive League of Legends-Spieler*innen im Alter von 16-45 Jahren teilnehmen, welche mindestens den Rang Diamond und höher besitzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du diesen in der Soloqueue oder Flex hast.

Studienablauf

Der Studienablauf beinhaltet zwei Untersuchungstermine im Physiologie Labor der Universität Bern (Institut für Sportwissenschaften).

  • Erster Untersuchungstermin

Der erste Untersuchungstermin dauert ungefähr 90 Minuten und beginnt mit einem Fragebogen, in welchem gesundheitsbezogene Daten erhoben werden, gefolgt von Messungen der physiologischen Parameter (Blutdruck, Herzfrequenzvariabilität, Bioimpendanzanalysen).

Anschliessend werden 3 Tests durchgeführt: Griffkrafttest, Sprungkrafttest und ein Stufentest auf dem Fahrradergometer.

  • Zweiter Untersuchungstermin

Der zweite Untersuchungstermin dauert ungefähr 1 Stunde. Dabei kannst Du eine Partie League of Legends im Labor spielen! und dabei werden verschiedene physiologische Parameter erfasst.

Vorteile der Studienteilnahme

Die Teilnahme an der Studie beinhaltet eine kostenfreie sportwissenschaftliche Untersuchung, welche die sportliche Leistungsfähigkeit bestimmt und somit eine Beurteilung des aktuellen Trainings- und Belastungszustandes ermöglicht.

Weitere Informationen zur Studie findest Du anbei.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Wir freuen uns über eine unverbindliche Rückmeldung und stehen Dir jederzeit für Fragen zur Verfügung!

Kontakt:

Thomas Ries, Universität Bern, Abteilung Gesundheitswissenschaften, Thomas.ries1@students.unibe.ch